Bremen Fallturm/ Drop Tower Otto Hitzegrad

Jordanian Students Participate in UN Fellowship Program (German-English)

Articles, Translations, Uncategorized

Jordanische Studierende forschen im Bremer Fallturm

Das ZARM unterstützt junge Forschungsteams aus Ländern, die kein eigenes Raumfahrtprogramm betreiben

Für drei Studierende aus Jordanien werden die nächsten zwei Wochen sehr arbeitsintensiv und vor allem spannend. Gestern erst angereist, testen sie im Rahmen des UN-Förderprogramms DropTES (Drop Tower Experiment Series) ihr Technologie-Experiment im Fallturm Bremen unter Schwerelosigkeit. Das Studierendenteam der German Jordanian University hatte sich mit einem Versuchsaufbau zur alternativen Energieversorgung von Satelliten im Weltraum beworben und in der Endauswahl im Mai 2014 die Jury aus VertreterInnen der UNOOSA (United Nations Office for Outer Space Affairs), des DLR Raumfahrtmanagements (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) und des ZARM (Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation) einheitlich überzeugt.

„Es ist für uns selbstverständlich, dass wir internationale Wissenschaftsteams aus Nicht-Raumfahrtländern in jeglicher Form unterstützen, damit auch sie die Gelegenheit zur Durchführung von Experimenten unter Weltraumbedingungen erhalten“, erläutert Dr.-Ing. Thorben Könemann, der das DropTES-Programm seitens des ZARM betreut. Für die Studierenden bedeutet die Teilnahme an DropTES zugleich die einmalige Chance, ein reales Raumfahrtforschungsprojekt durchzuführen und dabei auch internationale Zusammenarbeit zu erleben.

Jordanian students carry out research in the Bremen Drop Tower

The Center of Applied Space Technology and Microgravity (ZARM) at the University of Bremen supports young research teams from countries that don’t operate their own space program.

For three students from Jordan, the next two weeks will be full of exciting work. They arrived just yesterday and are testing their technology experiment in the Bremen Drop Tower under microgravity as part of the UN fellowship program DropTES (Drop Tower Experiment Series). The student team from the German Jordanian University had applied to the program with an experimental setup for alternative energy supply of satellites in space. In the final selection in May 2014 and the jury of representatives from the UNOOSA (United Nations Office for Outer Space Affairs), the German Aerospace Center (DLR), and the Center of Applied Space Technology, Microgravity (ZARM) was unanimously impressed by the experiment.

“It goes without saying that we fully support international teams from non-space faring countries, so that they too have the opportunity to conduct experiments under space conditions,” explains Dr. Thorben Könemann, the supervisor of the DropTES program on behalf of ZARM. For the students, participating in the DropTES program is a unique chance to carry out an actual space research project and at the same time experience international collaboration.

 

 

 

Advertisements